Archiv

Schlagwort-Archive: Google

Studierenden und Lehrkörpern deutscher Hochschulen wird die rasante Umstrukturierung der Recherche- und Ausleihsysteme an den Bibliotheken nicht entgangen sein. Literatur, auch über sehr spezielle Themen, lässt sich heute mit geringstem zeitlichen Aufwand finden. Unter der leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche der Kataloge aber steckt ein immenser Apparat von Verbundsystemen, Metadaten und Nutzerhistorien. Es werden Daten angehäuft, die beispielsweise dazu hinreichen, das Leseverhalten Einzelner abzubilden – also besonders schützenswerte Daten. Ist etwa damit zu rechnen, dass uns ein Herr Snowden bald über die nächste Ausspäh-Aktion aufklärt? Nein! Es geht auch ganz ohne Whistleblower. Denn engste Kooperationen etlicher staatlicher Bibliotheken mit Amazon, Google und weiterer Global-IT-Player ist längst Alltag. Und die NSA braucht sich nicht einmal um den Datensalat zu bemühen. Der Heidelberger Germanist Roland Reuß beobachtet die riskante Entwicklung mit Sorge, oft mahnt er vor drohendem Unheil. In einem aufrüttelnden Beitrag in der heutigen FAZ zeichnet er Fehlentwicklungen nach und malt ein Schreckensbild der Konsequenzen vor dem Hintergrund des hemmungslosen Datenabgriffs staatlich legitimierter Abhör-Behörden. Reuß‘ Beitrag „Sie nennen es Service, dabei ist es Torheit“ lässt sich unter http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/datenschutz-in-bibliotheken-sie-nennen-es-service-dabei-ist-es-torheit-12659003.html abrufen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: